header

Profil

Als Serviceeinrichtung und Core Facility der Universitätsmedizin Rostock besteht die Aufgabe der “Zentralen Versuchstierhaltung“ in der Bereitstellung aller funktionellen Bereiche, die für die tierschutzgerechte Haltung von Versuchstieren sowie den Ablauf von Tierexperimenten zum Zwecke der Diagnostik, Forschung und Lehre notwendig sind.

Die Zentrale Versuchstierhaltung ist unter einem Dach mit dem Rudolf-Zenker-Institut für Experimentelle Chirurgie angesiedelt, wodurch optimale Bedingungen für die Nutzer gegeben sind.

Das Personal der Zentralen Versuchstierhaltung ist für den Betriebsablauf, die tierschutzgerechte Unterbringung und Pflege und die medizinische Versorgung der gehaltenen Versuchstiere sowie, im Zusammenwirken mit den entsprechenden Fachinstituten, für die Gewährleistung der Hygiene und, in Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen der Universität, für die Überwachung der Technik zuständig. Arbeitsabläufe werden von der Leitung der Zentralen Versuchstierhaltung durch Dienstanweisungen festgelegt und laufend an die jeweiligen Bedingungen der Versuchstierhaltung angepasst.

Weitere Leistungen sind die Beratung der Tierversuchsleiter und deren bei der Genehmigungsbehörde gemeldeten Mitarbeiter bei der Planung und Beantragung der Genehmigungen von tierexperimentellen Versuchsvorhaben sowie bei der Durchführung der Tierexperimente.